Ein ereignisreiches Jahr voller Extreme neigt sich dem Ende zu. Es war ein Jahr, das unter dem Einfluss des russischen Angriffskriegs und dessen dramatischen Folgen für die Bevölkerung der Ukraine stand.

In Deutschland verzeichnen wir Schockwellen mit explodierenden Energiepreisen, steigender Inflation und der partiellen Rückkehr zu Kohle, (Flüssig-)Gas und Atomenergie.

Diese Situation bedeutete für viele Mitarbeiter*innen in der Energiewirtschaft, ob Elektriker*innen, Kaufleute oder Netzbetreiber, zuerst zusätzliche Arbeit.

Wir bei Murphy&Spitz haben unsere Aufgaben gerne angenommen, denn schließlich profitieren wir auch davon. Unsere Freiflächen-Solaranlagen gehören mit zu den günstigsten Stromerzeugern in diesem Land. Somit konnten auch wir im Jahr 2022 teilweise deutlich höhere Strompreise als erwartet erzielen.

Gleichzeitig sehen wir, dass immer mehr Menschen auch in Deutschland auf Hilfe angewiesen sind. Sie bedürfen angesichts teils drastischer Lebensmittel-, Energie- und Mietpreissteigerungen der Unterstützung, insbesondere Personen mit geringen Einkommen oder in prekären Situationen, wie nach einer Flucht.

Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, in diesem Jahr auf den Versand von Weihnachtspost mit Geschenken zu verzichten. Stattdessen spenden wir an die Bonner Tafel, die, wie die meisten Tafeln in Deutschland, in diesem Jahr so viele Menschen versorgt wie selten zuvor.

Wir bedanken uns bei allen Geschäftspartner*innen für unsere Zusammenarbeit und bei unseren Geldanlage-Kund*innen für das Vertrauen in Murphy&Spitz. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine geruhsame Weihnachtszeit und einen guten Start in ein hoffentlich friedlicheres Jahr 2023.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der
Murphy&Spitz Green Energy AG